Vorstellung des stellvertretenden Schüler:innensprechers

Philip Lobatz

Moin, mein Name ist Philip Lobatz, vielleicht kennt Ihr mich ja schon durch den Kulturraum, für den ich mich seit einigen Jahren um die Administration der Kulturraumplattform kümmere. Gerade bin ich in der 10. Klasse (10.2) und werde die Schule dann am Ende des Jahres mit dem Realschulabschluss verlassen, um eine Ausbildung zum Triebfahrzeugführer bei der Bahn in Köln zu beginnen. Auch im Hobby bin ich auf den Schienen zu Hause, zwar habe ich – noch – keine Modelleisenbahn, setze die große Eisenbahn aber gerne fotografisch in Szene. Außerdem interessiere ich mich für Politik und bin immer für eine gute Diskussion offen. Bei meiner Arbeit in der Schüler*innenvertretung liegen mir besonders die Anliegen diskriminierter Mitschüler*innen am Herzen. Denn alles andere als eine klare Linie gegen Rassismus, Queerfeindlichkeit und Sexismus lässt sich aus meiner Sicht nicht mit unserer Schulphilosophie „anders. denkend. humanistisch“ vereinen.