Wettbewerbe

Teilnahme an Wettbewerben

 

  • Adam - Ries - Schülerwettbewerb
  • Känguruh Wettbewerb
  • Mathematikolympiade
  • Informatikwettbewerb
  • Bundeswettbewerb Fremdsprachen
  • Ehrung von Preisträgern
  • Teilnahme bei "Jugend forscht"

Sieger des Adam - Ries - Schülerwettbewerbs

 

Die Leidenschaft für die Mathematik besaß nicht nur Adam Ries im 16. Jahrhundert einer der größten Mathematiker Deutschlands, sondern bereits kleine Rechenmeister wie Ferdinand Wagner der Klasse 5.1 unseres Friedrich-Schiller-Gymnasiums. Der Adam-Ries-Schülerwettbewerb, der nach dem Vater der modernen Mathematik benannt ist, soll das mathematische Interesse der Schüler der Klassenstufe 5 wecken und sie beim Problemlösen verschiedener Mathematikaufgaben herausfordern.

Die erste Stufe im Rahmen dieses Wettbewerbes der Stadt Annaberg-Buchholz im Dezember 2008 und Januar 2009 bestand aus einem Hausaufgaben- und Klausurwettbewerb. Diesen Schloss Ferdinand bereits mit herausragenden Leistungen ab und wurde unter ca. 2000 Teilnehmern Sachsens ausgewählt, in der 2. Stufe in einem Klausurwettbewerb unter 50 begabten Schülern seine mathematischen Kenntnisse und Fähigkeiten noch einmal unter Beweis zu stellen.

In diesem zweitägigen Landeswettbewerb in Annaberg-Buchholz am 24. und 25. April 2009 ging Ferdinand als Sieger hervor und qualifizierte sich für die 3. Stufe des Schülerwettbewerbes.

Dafür wurde er von seiner Mathereferendarin Frau Müller beglückwünscht.

Länderübergreifend konnte sich Ferdinand mit 39 weiteren Schülern aus Bayern, Thüringen, Sachsen und Tschechien am 19. und 20.06.2009 neuen mathematischen Herausforderungen stellen.

Die Schüler der Klassenstufe 5 bearbeiteten verschiedene mathematische Aufgaben in Form einer Klausur. Auch dieses Mal konnte sich Ferdinand als Sieger mit der höchsten Punktzahl durchsetzen und ließ zu seinen vier Mitstreitern des zweiten Platzes einen deutlichen Abstand. Zusätzlich erhielt Ferdinand einen Sonderpreis für die beste Klausur. Auch die Sächsische Bildungsagentur und die Presse wurden aufmerksam auf diesen begabten jungen Rechenmeister. Wir wünschen ihm auch weiterhin viel Freude und Erfolg bei seinem Schaffen.

Herr Truppel von der Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Leipzig (SBAL), zeigt sich beeindruckt und übergibt offizielle Anerkennungen.

Schulleiter Herr Walther, Klassenlehrerin Frau Busch und Mathelehrerin Frau Rietzschel gratulieren und verteilen Geschenke, dabei ist Ferdinand gewohnt verschmitzt.

Erster Preis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Seit nunmehr 15 Jahren beteiligt sich das Schiller-Gymnasium am Bundeswettbewerb Fremdsprachen und hat in dieser Zeit mehrere gute und sehr gute Platzierungen erzielen können. Wir freuen uns ganz außerordentlich darüber, dass in diesem Schuljahr Lisa Kramarenko (Klasse 10/1) den 1. Platz im Einzelwettbewerb auf Landesebene in den Sprachen Englisch und Russisch erzielen konnte. Wir gratulieren Lisa ganz herzlich und sind sehr stolz auf sie!

Die Preisträgerin Lisa Kramarenko
erhielt für ihre herausragende Leistung
im Bundeswettbewerb Fremdsprachen
von der Schule ein Buch,
Blumen und einen Büchergutschein.

Ehrung der Preisträger von nationalen und internationalen Wettbewerben

Am 02.11.2009 fand in der Oper Leipzig eine Auszeichnungsveranstaltung für Preisträger von nationalen und internationalen Wettbewerben statt. Dank und Anerkennung der Stadt Leipzig übermittelte der Beigeordnete des Dezernates Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule, Herr Prof. Fabian. Die Friedrich-Schiller-Schule war eine der wenigen Schulen Leipzigs, welche mehrerer Preisträger stellen konnte.

Ferdinand Wagner:     Sieger im Ländervergleich beim Adam-Ries-Wettbewerb
Veronika Soloviovi:     1. Preis beim Mehrsprachenturnier in Hamburg
Yelyzaveta Kramarenko:     1. Preis im Bundesfremdsprachenwettbewrb

 

Yelyzaveta bei der Preisübergabe 

Veronika-Yelyzaveta Ferdinand

 

Teilnahme bei "Jugend forscht"

Am Regionalwettbewerb Leipzig (2004) nahmen zwei Teams unserer Schule teil.
Philipp Merlin Scharff und Sebastian Schorsch (Klasse 10) erhielten für ihre Arbeit zum Thema "AWSD co SchoolrenderingS" einen Sonderpreis.

 

Marco Tröger und Martin Göse (Klasse 12) belegten mit ihrer Projektarbeit aus dem Mathematikunterricht den zweiten Preis. Thema der Arbeit war ein auf den Mathematikunterricht der Klasse 11 abgestimmter Funktionsplotter.

 

 





Nach oben